Hinweise zur Impfung

Am 27. Dezember 2020 erfolgte der bundesweite Impfstart.

Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) ist mit der Organisation der Impfungen in Thüringen beauftragt.

Zunächst wird hauptsächlich in Pflegeheimen durch mobile Impfteams geimpft.

Hierzu wendet sich die Kassenärztliche Vereinigung Thüringen direkt an die Pflegeheime und teilt die Voraussetzungen für die Durchführung der Impfungen mit.

Seit 30.12.2020 ist auch die Terminvergabe für anspruchsberechtigte Personen der höchsten Priorität unter https://www.impfen-thueringen.de/terminvergabe.html freigeschaltet.

Hinweis: Aufgrund der Fülle der Anmeldungen zur Impfung kann es passieren, dass mehrere Versuche nötig sind, um einen Termin zu erhalten.

Anspruchsberechtigte Personen der höchsten Priorität sind:

  • Personen, die das 80. Lebensjahr vollendet haben,
  • Personen, die in stationären und teilstationären Einrichtungen zur Behandlung, Betreuung oder Pflege älterer oder
    pflegebedürftiger Menschen behandelt, betreut oder gepflegt werden oder tätig sind,
  • Personen, die im Rahmen ambulanter Pflegedienste regelmäßig ältere oder pflegebedürftige Menschen behandeln,
    betreuen oder pflegen, sowie Personen, die im Rahmen der ambulanten Pflege Begutachtungs- oder Prüftätigkeiten
    ausüben,
  • Personen, die in Bereichen medizinischer Einrichtungen mit einem sehr hohen Expositionsrisiko in Bezug auf das
    Coronavirus SARS-CoV-2 tätig sind, insbesondere auf Intensivstationen, in Notaufnahmen, in Rettungsdiensten,
    als Leistungserbringer der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung, in den Impfzentren im Sinne von § 6
    Absatz 1 Satz 1 sowie in Bereichen, in denen für eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 relevante aerosolgenerierende
    Tätigkeiten durchgeführt werden,
  • Personen, die in medizinischen Einrichtungen regelmäßig Personen behandeln, betreuen oder pflegen, bei denen
    ein sehr hohes Risiko für einen schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf nach einer Infektion mit dem Coronavirus
    SARS-CoV-2 besteht, insbesondere in der Onkologie oder Transplantationsmedizin.

Zudem besteht die Möglichkeit der telefonischen Terminvergabe für diese Personengruppe über die Rufnummer

03643 4950 490

zu folgenden Zeiten:

Montag, Dienstag und Donnerstag von 8 Uhr bis 17 Uhr
Mittwoch und Freitag von 8 Uhr bis 12 Uhr

Seit 13.01.2021 ist die Impfstelle im Ärztehaus Gera-Bieblach in Betrieb.

Impfungen erfolgen ausschließlich nach Terminvergabe!

Alle aktuellen Informationen zum Impfen in Thüringen unter www.impfen-thueringen.de

Für Fragen zur Impfung gibt es eine bundesweit erreichbare Telefonnummer der BARMER Krankenkasse; diese lautet: 0800 84 84 111.

 

Weitere Informationen finden Sie auch im Aufklärungsmerkblatt oder in den COVID-19 Faktenblatt Impfen des RKI

Folgendes Dokument (Impfeinwilligung) müssen Sie zum Impftermin mitnehmen.

Lesen Sie hierzu auch: Verordnung zum Anspruch auf Schutzimpfung gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 vom 8. Februar 2021