Wirtschaft
Stadt Gera und Sparkasse Gera-Greiz stellen Darfichrein.de kostenlos zur Verfügung

Händler, Gastronomen, Veranstalter, Vereine, Dienstleister u.v.m. können digitale Kontaktnachverfolgung ab sofort nutzen
Die Stadt Gera bietet Händlern, Gastronomen, Kulturschaffenden, Vereinen, Veranstaltern und Unternehmen in der Stadt Unterstützung bei der Erfüllung der Corona-Auflagen an. Unter anderem müssen Händler, die ab heute, 21. Mai 2021 mit Termin öffnen dürfen und Gastronomen, die – bei anhaltend niedriger Inzidenz – ab kommendem Montag die Gäste im Außenbereich bewirten dürfen, die Kontakte ihrer Gäste und Besucher registrieren. Um Zeit und Papier zu sparen, stellt die Stadt Gera, mit Unterstützung der Sparkasse Gera-Greiz allen Interessenten die Nutzung von darfichrein.de – eine Anwendung zur digitalen Kontaktnachverfolgung – kostenlos zur Verfügung.

weiterlesen...

„Uns ist bewusst, dass die Corona-Auflagen für viele Betriebe eine Herausforderung sind. Aus diesem Grund möchten wir einerseits Unterstützung anbieten und andererseits dafür sorgen, dass die Kunden und Besucher möglichst oft das gleiche System nutzen können“, so Oberbürgermeister Julian Vonarb. Die Stadt Gera hat hierfür eine Stadtlizenz für die Händler, Dienstleister, Gastronomen, Kulturschaffende usw. in Gera erworben. Ziel war und ist es dabei, den Beteiligten ohne zusätzlichen finanziellen Aufwand eine sichere digitale Kontaktnachverfolgung zu ermöglichen. Die Stadt wird selbst in den städtischen Einrichtungen die Anwendung nutzen.

Ohne die Unterstützung der Sparkasse Gera-Greiz wäre dies finanziell nur schwer leistbar gewesen. Falls die 250 bereits erworbenen Lizenzen den Bedarf in der Stadt Gera nicht decken würden, übernimmt die Sparkasse Gera-Greiz bis zu einem Budget von 20.000 Euro alle Lizenzkosten, die zusätzlich anfallen. „Ich danke der Sparkasse Gera-Greiz für dieses großartige Engagement und für die aktive Unterstützung der Wirtschaft. Für die Betriebe in der Stadt ist dies eine große Erleichterung“, betont Julian Vonarb.

„Die Sparkasse Gera-Greiz ist in der Region fest verwurzelt und sieht sich eng verbunden mit den Menschen und der Wirtschaft. Wie viele andere auch, haben wir ein großes Interesse daran, dass das wirtschaftliche, soziale und kulturelle Leben trotz Corona unter Beachtung des Arbeits-, Gesundheits- und Infektionsschutzes wieder aufgenommen werden kann. Die Überwindung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie können staatliche und kommunale Akteure nicht allein bewältigen. Unsere Sparkasse sieht ihr Engagement als aktiven Beitrag zur Förderung der Wirtschaft in der Region, insbesondere des besonders stark betroffenen Einzelhandels und der Gastronomie. Wir wollen die Menschen in der Region dabei unterstützen, unter Beachtung der weiter gültigen Vorsichtsmaßnahmen so schnell wie möglich zu einem Leben in Normalität zurückzukehren“, erläutert der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Gera-Greiz, Dr. Hendrik Ziegenbein die Gründe für die Unterstützung.
Ausschlaggebend für den Vertrag mit „Darfichrein“ war, dass die Anwendung nicht nur datenschutzkonform ist und die Anschaffungs- sowie laufenden Kosten deutlich günstiger sind, sondern dass sie in der Handhabung schnell und leicht funktioniert.

Einfach mittels QR-Code anmelden
Darfichrein.de ist eine auf Datensicherheit und Nutzerfreundlichkeit ausgerichtete Anwendung, die folgendermaßen funktioniert: Ein Betrieb erstellt sich auf darfichrein.de in wenigen Sekunden ein eigenes Konto. Dabei fallen für die Geraer Betriebe keine Kosten an. Diese können sich direkt anmelden und die Anwendung sofort kostenfrei nutzen. Nach erfolgter Registrierung haben die Betriebe Zugang zu ihrem Administrations-Bereich. Dort können sie einen oder mehrere QR-Codes für ihren Betrieb erstellen, Anpassungen vornehmen und unter anderem ein Logo einpflegen.

Die Besucher und Kunden scannen den vom Unternehmen generierten QR-Code dann bei Betreten des Lokals/der Veranstaltung/des Ladens mit dem Smartphone und geben ihre Kontaktdaten an. Dafür müssen die Gäste nichts installieren oder herunterladen. Die Daten werden verschlüsselt und sicher gespeichert. Entsprechend den gesetzlichen Vorgaben werden die Kontaktdaten nach vier Wochen automatisch gelöscht.

Sollte sich herausstellen, dass ein mit dem Coronavirus infizierter Gast an diesem Tag das Lokal/die Veranstaltung/den Laden besucht hat und somit die Daten der möglichen Kontaktpersonen benötigt werden, kann der Betrieb – und zwar nur der Betrieb selbst – die Kontaktdaten über den Admin-Bereich herunterladen, entschlüsseln und an die Gesundheitsbehörden übergeben.Die Vorteile liegen sowohl für die Unternehmen als auch für die Gäste auf der Hand: Die „Zettelwirtschaft“, die Archivierung und die anschließende Vernichtung der Daten entfallen für die Unternehmen komplett, die Daten der Gäste werden nur im Notfall sichtbar und die Erfassung geht schnell, unbürokratisch und datenschutzkonform. Und: Durch die Vergabe eines persönlichen PINs kann der Gast bei allen teilnehmenden Betrieben einchecken, ohne die Kontaktdaten immer wieder neu eintragen zu müssen.

Hinweis: Für Personen, die nicht über ein Smartphone verfügen, sollte stets die Möglichkeit bestehen, die Kontaktdaten per Zettel zu hinterlassen. Darfichrein stellt aber auch den sogenannten ‘Tablet-Modus’ zur Verfügung. Damit können sich auch Besucher ohne Smartphone über ein Gerät des Gastgebers registrieren.

Über darfichrein.de
Darfichrein.de ist ein gemeinsames Projekt der Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB) und des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes (DEHOGA Bayern) unter der Schirmherrschaft des Bayerischen Staatsministeriums für Digitales. Mehr Informationen gibt es unter darfichrein.de, Betriebe können sich jederzeit über hi@darfichrein.de bei der Darfichrein GmbH melden.

Die Anmeldung für Händler, Gastronomen, Firmen erfolgt über www.darfichrein.de 

Ansprechpartner
Unternehmenshotline der Stadtverwaltung Gera
Tel.: 0365 8381219

Häufige Fragen

Welche Kosten kommen auf Geraer Firmen zu?

Für Firmen, Vereine, Veranstalter etc. ist die Nutzung der Geraer Stadtlizenz kostenlos. Auch wenn dies bei der Registrierung nicht eindeutig hervor geht. Mittels Ihrer Postleitzahl werden Sie automatisch der Stadt Gera zugeordnet und nutzen darfichrein.de bis zum Ende des Jahres 2021 kostenfrei.

Wie können Personen ohne Smartphone Ihre Kontakte hinterlassen?

Dafür stellt Darfichrein eine Tabletlösung zur Verfügung. Der Gastgeber kann dann die Registrierung vor Ort übernehmen.

Benötigen die Nutzer von Darfichrein eine App?

Nein. Darfichrein.de ist eine browserbasierte Anwendung. Es muss lediglich ein QR-Code gescannt werden, danach werden die Daten eingegeben. Mittels eines Pins können die Daten gespeichert und für den nächsten Besuch gespeichert werden.

Welche Hilfen für Unternehmer und Soloselbstständige, Freiberufler und gemeinnützige Organisationen gibt es?

Überblick über Bundeshilfen

Überblick über Landeshilfen

Unternehmerhotline

Tel.: 0365 – 838 1219
Mo.-Fr.: 9:00 – 15:00 Uhr

Antrag auf Stundung Gewerbesteuer

Fragen und Antworten

Wo und worüber können die Hilfen für Unternehmer und Solo-Selbständige beantragt werden?

Ihr Steuerberater, steuerberatender Rechtsanwalt, Wirtschaftsprüfer oder vereidigter Buchprüfer registriert sich auf der bundesweiten Online-Plattform https://www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de. Alles ist digital: die Antragstellung und das Einreichen der Unterlagen. Außerdem kann sich Ihr Dienstleister hier jederzeit über den Bearbeitungsstand Ihres Antrages informieren. Sobald der Bescheid vorliegt, wird er benachrichtigt.
Weitere Fragen/Antworten sind hier zusammengefasst: https://www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de/UBH/Navigation/DE/Dokumente/FAQ/faqlist.html

Wer zahlt den Lohn, wenn meine Mitarbeiter unter Quarantäne gestellt werden?

Das Gesundheitsamt kann nach § 29 und § 30 Infektionsschutzgesetz Menschen unter Quarantäne stellen. Wenn der Betroffene krank ist, gelten die Regeln für eine Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall. Diejenigen, die ohne Krankheit vorsorglich unter Quarantäne stehen, haben per Gesetz einen Anspruch auf Verdienstausfall in Höhe ihres Nettoentgeltes. Den übernimmt zunächst der Arbeitgeber; innerhalb von drei Monaten kann er nach § 56 Infektionsschutzgesetz einen Antrag auf Erstattung der ausgezahlten Beträge stellen.

Die Anträge finden Sie auf der Webseite des ThüringerLandesverwaltungsamtes :https://www.thueringen.de/th3/tlvwa/wirtschaft/infrastrukturfoerderung/corona/index.aspx
Weitere Fragen/Antworten sind hier zusammengefasst: https://www.thueringen.de/mam/th3/tlvwa/500/corona/2020_08_27_faq-entschadigung_katalog_tlvwa_quarantane.pdfFragenkatalog Quarantäne (FAQ)

Wer zahlt den Lohn, wenn meine Mitarbeiter Kinderbetreuungspflichten haben und diesen nachgehen müssen?

Nach § 56 Abs. 1a Satz 1 IfSG erhält eine erwerbstätige Person eine Entschädigung in Geld, wenn
1. Einrichtungen zur Betreuung von Kindern, Schulen oder Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen von der zuständigen Behörde zur Verhinderung der Verbreitung von Infektionen oder übertragbaren Krankheiten auf Grund dieses Gesetzes vorübergehend geschlossen werden oder deren Betreten untersagt wird,
2. die erwerbstätige Person ihr Kind, das das zwölfte Lebensjahr noch nicht vollendet hat oder behindert und auf Hilfe angewiesen ist, in diesem Zeitraum selbst beaufsichtigt, betreut oder pflegt, weil sie keine anderweitige zumutbare Betreuungsmöglichkeit sicherstellen kann, und
3. die erwerbstätige Person dadurch einen Verdienstausfall erleidet.“
Die Anträge finden Sie auf der Webseite des ThüringerLandesverwaltungsamtes :https://www.thueringen.de/th3/tlvwa/wirtschaft/infrastrukturfoerderung/corona/index.aspx
Weitere Fragen/Antworten sind hier zusammengefasst: https://www.thueringen.de/mam/th3/tlvwa/500/corona/2020_08_07_faq_kinderbetreuung.pdf

Greifen Versicherungen gegen Betriebsschließung?

Die Anfrage sollte aufgrund unterschiedlicher Policen beim jeweiligen Versicherer gestellt werden
Experten empfehlen: “Wer gezielt bei seinem Versicherer nach Versicherungsschutz fragen möchte sollte die Worte ,Pandemiedeckung’ und über die Betriebsunterbrechung wegen ,Betriebsschließung’ mit Bezug auf das Coronavirus nennen.“ siehe Versicherung gegen Betriebsschließung

Wo beantrage ich welche Steuerstundungen?

Aktuelle Informationen zur Wirtschaft, Hilfsprogrammen und finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie auf den Homepages des
Thüringer Finanzministeriums (u. a. Umsatzsteuervorauszahlung, Einkommensteuervorauszahlung)
und des
Bundesfinanzministeriums.

Wieviele Kunden pro m² Verkaufsfläche im Einzelhandel sind erlaubt?

Geschäfte und Betriebe des Groß-und Einzelhandels haben neben den Maßnahmen nach § 3 Abs. 1 bis 3 sowie den §§ 4 und 5 Abs. 1 bis 4 2. ThürSARS-CoV-2-IfS-GrundVO sicherzustellen, dass sich in den Geschäfts-und Betriebsräumen nicht mehr als ein Kunde pro 10 m2 Verkaufsfläche aufhält.
(2) Abweichend von Absatz 1 gilt für die Verkaufsfläche ab 801 m2 eine Obergrenze von einem Kunden pro 20 m2. Die Werte nach Absatz 1 und Satz 1 sind entsprechend zu verrechnen. Für Einkaufszentren ist zur Berechnung der nach Absatz 1 und Satz 1 maßgeblichen Verkaufsfläche die Summe aller Verkaufsflächen in der Einrichtung zugrunde zu legen

Weitere Ansprechpartner und externe Links
Freistaat Thüringen Corona-Sonderseite
Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

Fragen zu den Einschränkungen des öffentlichen Lebens oder zur Thüringer Verordnung

 

Corona-Sonderseite

 

 

Agentur für Arbeit Gera

Kurzarbeit

für Arbeitgeber

0800 45555-20

Thüringer Aufbaubank

 

Soforthilfen

gewerbliche Kredite

Förderprogramm

Hotline für Unternehmen,

die wirtschaftlich vom Corona-Virus betroffen sind

0800 100 12 38

 

Thüringer Landesverwaltungsamt

Entschädigung bei Verdienstausfall aufgrund einer Quarantäne

Servicetelefon

0361 – 57 3321-469

Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr

GFAW – Gesellschaft für Arbeits- und Wirtschaftsförderung des Freistaats Thüringen mbH

 

Nothilfen für gemeinnützige Einrichtungen

Hotline

0361 – 22230

KfW

gewerbliche Kredite

kostenfreie Servicenummer

0800 539 9000

Industrie- und Handelskammer zu Ostthüringen Corona-Sonderseite
Handwerkskammer für Ostthüringen Corona-Sonderseite