Corona

Infoseite der Stadt Gera zum Thema Corona

Aktuelle Corona-Daten für die Stadt Gera:

NEUINFEKTIONEN: 2

Altersklasse
0-4 Jahre 5-14 Jahre 15-34 Jahre 35-59 Jahre 60-79 Jahre Über 80
0 1 0 1 0 0

Weitere Zahlen

Aktiv infiziert Quarantäne Infizierte gesamt Genesen Verstorben Inzidenz
31 (-3) 112 5686 (+2) 5456 (+5) 199 (+0) 15,03

Zahlen aus dem SRH-Waldklinikum

Covid-19-Patienten stationär insgesamt:

10

davon intensivmedizinisch behandelt:

4

Betroffene Patienten aus Gera:

3

davon intensivmedizinisch behandelte Patienten aus Gera:

0

Von Corona-Fällen betroffene Einrichtungen

Pflegeeinrichtungen / Betreutes Wohnen: 0
Schulen 2
Kindereinrichtungen 1

Folgendes gilt:

seit 24. Mai 2021: Bundesnotbremse außer Kraft, es gelten die Regelungen der Thüringer Verordnung.

seit 27. Mai 2021: Die Inzidenz der Stadt Gera liegt an 5 Werktagen in Folge unter 50

seit 29. Mai 2021: Die Inzidenz der Stadt Gera liegt an 5 Werktagen in Folge unter 35 (für Details nach unten scrollen)

Hinweis: Montag bis Samstag gelten als Werktage. Sonn- und Feiertage werden nicht mitgezählt

Stand: 11.06.2021, 07:45 Uhr

Aktuelles

Test auf das Corona-Virus

Schulen und Kindertagesstätten

Hinweise zur Impfung

Reiserückkehrer

Verordnungen und Allgemeinverfügungen

Quarantäne

Ich bin betroffen

(Infiziert / Kontaktperson)

Wirtschaft

Hinweise für Veranstaltungen

Aktuell gilt

Dank niedriger Inzidenz: In Gera darf ab 2. Juni 2021 fast alles wieder öffnen

Neue Thüringer Verordnung tritt am 2. Juni in Kraft – Testpflicht entfällt vielerorts

Die neue Thüringer Verordnung tritt ab morgen, dem 2. Juni 2021 in Kraft. Für die Stadt Gera bedeutet dies, dass alle Regelungen, die unter einer Inzidenz von 35 gelten, sofort umgesetzt werden können. Gera war bereits am 29. Mai 2021 fünf Werktage in Folge unter dem Schwellenwert von 35.

Dazu zählen u.a.

...weiterlesen

  • Ein Haushalt darf sich in geschlossenen Räumen mit 10 weiteren Personen treffen
  • Veranstaltungen dürfen grundsätzlich stattfinden,
    • Unter freiem Himmel: muss 2 Tage vorher angemeldet werden
    • In geschlossenen Räumen: Test erforderlich, muss 2 Tage vorher angemeldet werden
  • Bei Eheschließungen und Bestattungen gibt es keine Begrenzung mehr von Teilnehmern
  • Der organisierte Sport ist ohne größere Einschränkungen möglich (lediglich vorbeugender Infektionsschutz)
  • Schulen und Kitas befinden sich in Stufe Grün und können mit primärem Infektionsschutz öffnen
  • Die Gastronomie darf auch im Innenraum öffnen, es muss eine Kontaktnachverfolgung gewährleistet werden
  • Hotels und Pensionen dürfen mit Kontaktnachverfolgung wieder öffnen
  • Im Einzelhandel gibt es keine Testpflicht mehr
  • Theater, Museen etc. dürfen wieder öffnen mit Kontaktnachverfolgung
  • Musik,- Tanz,- Flug- und Fahrschulen dürfen wieder vollständig öffnen
  • Kino, Freizeitparks, Sportangebote in Innenräumen ebenfalls mit Kontaktnachverfolgung
  • Fitnessstudios und Saunen dürfen wieder mit Kontaktnachverfolgung öffnen
  • Gesangs- und Blasmusikunterricht: mit Test und Kontaktnachverfolgung
  • Chor- und Orchesterproben: in geschlossenen Räumen mit Test und Kontaktnachverfolgung
  • Tanzschulen, Yogastudios etc: nur mit Kontaktnachverfolgung
  • Kommerzielle Sportangebote: ohne Personenbegrenzung
  • Bäder unter freiem Himmel sind geöffnet, in Hallenbädern muss es eine Kontaktnachverfolgung geben
  • Familienferienstätten öffnen mit Kontaktnachverfolgung
  • Discotheken und Swingerclubs könne auf Antrag öffnen.

„Die lange Zeit der Entbehrungen ist endlich vorbei. Dank vieler verschiedener Faktoren, unter anderem der Fortschritt beim Impfen aber auch die Disziplin der Geraer, hat unsere Stadt eine Inzidenz mit der von heute auf morgen wieder fast alles möglich ist. Ich bitte um Nachsicht, dass aufgrund der Kurzfristigkeit der Veröffentlichung der neuen Verordnung nicht alles sofort wieder wird öffnen können. Aber nach und nach wird wieder Normalität unseren Alltag bestimmen, nicht mehr ein Virus“, betont Geras Oberbürgermeister Julian Vonarb.

Da viele Öffnungen an eine Kontaktnachverfolgung gekoppelt sind, wirbt Julian Vonarb nochmals, die kostenlose und digitale Möglichkeit „Darfichrein.de“ zu nutzen. Geraer Firmen können sich unter www.darfichrein.de mittels ihrer Postleitzahl registrieren und über einen QR-Code die Kontakte ihrer Besucher und Kunden schnell und einfach erfassen.

Sollte die Inzidenz an drei aufeinanderfolgenden Tagen wieder über 35 steigen, muss in den meisten Fällen zusätzlich zur Kontaktnachverfolgung noch ein Negativtest vorgelegt werden bzw. ein Impf- oder Genesenennachweis.

Die aktuelle Verordnung kann HIER nachgelesen werden.

Eine detaillierte Übersicht finden Sie HIER

 


Pressemitteilung vom 22. Mai 2021

Ab 24. Mai 2021 gelten ausschließlich die Regelungen der aktuellen Thüringer Verordnung

Die Bundesnotbremse gilt ab Montag, dem 24. Mai 2021 nicht mehr für die Stadt Gera. Heute (22. Mai 2021) liegt die Inzidenz der Stadt den fünften Werktag in Folge unter dem Schwellenwert von 100 – genauer gesagt bei 35,4. Damit gelten ab Montag nur noch die Regelungen der aktuellen Thüringer Verordnung. Diese besagen:

  • Es gibt keine nächtlichen Ausgangsbeschränkungen mehr
  • Einzelhandel darf vollständig öffnen (getestet/genesen/geimpft + Kontaktnachverfolgung, mit Maske)
  • Alle Körpernahe Dienstleistungen sind wieder möglich mit negativem Test, wenn die Gesichtsmaske nicht durchgängig getragen werden kann + Kontaktnachverfolgung Außengastronomie darf öffnen (Kontaktnachverfolgung + mit Termin)
  • Campingplätze und Ferienhäuser/-wohnung dürfen wieder Gäste für touristische Übernachtungen empfangen
  • Musik- und Jugendkunstschulen dürfen für Einzelunterricht öffnen
  • Museen, Gedenkstätten, Burgen oder andere Sehenswürdigkeiten dürfen den Außenbereich öffnen
  • Kontakte: Es darf sich ein Haushalt mit max. 2 Personen treffen
  • Im ÖPNV ist das Tragen einer medizinischen Maske ausreichend (bisher FFP2-Maske)
  • Im Tierpark entfällt die Testpflicht

Die Schulen wechseln in die Phase Gelb II. Das bedeutet, dass die Grundschüler wieder vollzählig am Unterricht teilnehmen können. Bei allen anderen Schülern muss ein Mindestabstand gewährleistet werden. Ist dies nicht möglich, wird es weiterhin Wechselunterricht geben.

„Das Infektionsgeschehen in unserer Stadt hat sich binnen kürzester Zeit beruhigt. Diese Entwicklung freut mich, denn sie geht mit vielen Erleichterungen für unsere Bürger einher. Aber auch wenn unsere Inzidenz weiterhin sinken sollte, gelten nur die Öffnungsschritte, welche die aktuelle Thüringer Verordnung momentan vorgibt“, so Geras Oberbürgermeister Julian Vonarb. Eine neue Verordnung seitens des Freistaats wird für Anfang Juni erwartet.

„Ich wünsche mir, dass die Landesregierung schnellstmöglich die neue Verordnung und damit einhergehend auch Öffnungsschritte auf den Weg bringt. Es muss wieder Normalität und vor allem eine sichere Perspektive in unseren Alltag zurückkehren“, betont der Oberbürgermeister weiter.


Pressemitteilung vom 19. Mai 2021

Die Stadt Gera verzeichnet mit Stand 19. Mai 2021 eine Inzidenz von 70,9. Damit werden am fünften Tag in Folge die Schwellenwerte von 165 und 150 unterschritten. Das bedeutet, dass ab 21. Mai die Kindertageseinrichtungen in den eingeschränkten Regelbetrieb übergehen und die Schulen Wechselunterricht durchführen. Zudem ist es möglich, dass alle Einzelhandelsgeschäfte mit Terminvereinbarung öffnen dürfen. Neben dem Termin muss auch die Kontaktnachverfolgung gewährleistet werden und die Kunden müssen einen Nachweis erbringen, dass sie entweder getestet, geimpft oder genesen sind.

Bürger-Hotline

0365 838 3526

Mo. – Do.: 09:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 17:00 Uhr
Fr.:    09:00 – 12:00 Uhr und 13 – 15:00 Uhr

(Bitte nicht anrufen, um Testergebnisse zu erfragen. Sie werden vom Gesundheitsamt kontaktiert)

Unternehmer-Hotline

0365 838 1219

Mo. – Fr.: 09:00 – 15:00 Uhr